Spagyrik für Hunde

Eine ganzheitliche naturheilkundliche Therapie für Körper, Seele und Geist.

Herstellung

Das Herstellungsverfahren basiert auf drei wesentlichen Stufen: der Gärung, der Destillation und der Veraschung. Damit werden sowohl ätherische Öle (Aromastoffe) als auch pflanzeneigene Mineralstoffe und Spurenelemente gewonnen. Die spagyrischen Essenzen enthalten somit organische und anorganische Stoffe. Durch die drei Herstellungsstufen wird die gesamte Kraft der Pflanze nutzbar gemacht. Die Inhaltsstoffe der Essenz lassen sich mit moderner analytischer Technologie nachweisen, sowohl in Qualität als auch Quantität.

 

Die Pflanzen

Nach Möglichkeit werden frische Pflanzen verarbeitet. Die Pflanzen werden komplett verarbeite, um auch dem Wesen(tlichen) der Pflanze näher zu kommen. Der Pflanze wird in ihrer Gesamtheit Aufmerksamkeit geschenkt.

 

TRENNEN

Gärung

Die Pflanzen werden mit Wasser und Hefe der Gärung (Fermentation) unterzogen. In diesem Stadium entstehen neue Stoffe aus der Pflanze.

Destilation

Die entstandene Pflanzenmasse wird im nächsten Schritt der Wasserdampfdestillation unterzogen. Dabei entstehen Aromastoffe und der pflanzeneigene Alkohol wird gewonnen.

Veraschung

Im dritten Schritt wird der Destillationsrückstand verascht. Dadurch werden die pflanzeneigenen Mineralsalze und Spurenelement gewonnen.

 

ZUSAMENFÜHREN

Im letzten Schritt werden diese anorganischen Bestandteile der Pflanze im Destillat gelöst.

 

Durch dieses besondere Herstellungsverfahren nach Dr. Zimpel sind in einer spagyrischen Urtinktur keine toxischen Stoffe nachweisbar. Auch nicht, wenn teilweise Giftpflanzen wie Nux Vomica oder Belladonna verarbeitet wurden. Auch Allergien auslösende Stoffe (z.B. Pollen), die bei herkömmlich verarbeiteten Pflanzen vorhanden sind, sind in einer spagyrischen Urtinktur meist nicht enthalten.


Hundevillas.Dog auf 

Hundevillas.Dog _ MyHoopers